86.400 Sekunden hat jeder einzelne Tag. In jedem dieser Momente, kann man sich entscheiden etwas in/an seinem Leben zu ändern.

Hessen Hanf entstand zuerst als ein Bild im Kopf. Als eine Vision. “Irgendwann. ” so dachte ich über die Vision und machte weiter mit meiner Arbeit in einem Konzern. Die Arbeit dort schien mir Sicherheit zu geben. Doch die Freiheit war und ist mir erstrebenswerter. Das “Irgendwann”  in der Gleichung beeinflusst, wann und vor allem ob etwas zur Realität wird.

Das Verinnerlichen der Tatsache, dass wir nie jünger sein werden, als im jetzigen Moment und es womöglich nur dieses eine Leben gibt, brachte die Klarheit. Jetzt ist die Zeit. So banal es klingt, so unbewusst war mir dies im täglichen Handeln.

Angefangen hatte die Faszination bei meiner Recherche über natürliche Baustoffe. Dass Nutzhanf eine gesunde Alternative zu den mit giftigen Stoffen behandelten Dämmstoffen ist und dass man in Frankreich seit über 500 Jahren ganze Häuser aus Nutzhanf baut, faszinierte mich. Später suchte ich nach gesunden, pflanzlichen Proteinen und lernte kennen, wie wertvoll Nutzhanf für unsere Ernährung sein kann.

Die Geschichte des Hanfes zeigte mir, wie sehr eine für Menschen nützliche Pflanze zur natürlichen Konkurrenz für Ölförderer, Chemiefirmen, Papier- und Pharmaindustrie wurde. Durch gezielte Gesetze und Lobbyarbeit wurde der Nutzhanf mit Rauschhanf gleichgesetzt und Zug um Zug unterdrückt, um nicht als Hanfpapier die Holzindustrie zu schädigen. Um nicht als Faserlieferant gegen die milliardenschwere Baumwollindustrie zu  konkurrieren. Um nicht als Sprit-Alternative dem Diesel in die Quere zu kommen.

Freiheitsbewegungen waren immer eine Faszination für mich. Persönlichkeiten wie Mandela oder die Geschwister Scholl ließen sich nicht unterdrücken. Löwen lassen sich auch nicht unterdrücken. Nicht auf Dauer. So lässt sich eine starke, anpasungsfähige Pflanze wie Hanf auch nicht aufhalten. Der Nutzhanf erlebte eine Renaissance. Auch unter schwierigen Bedingungen wächst er und ist Mensch & Natur eine wertvolle Nutzpflanze. Von den Himalayas bis Hessen wächst Nutzhanf. Ununterdrückbar löwenstark ist die Pflanze ohnehin. Schützend wie ein Löwe für sein Umfeld ist Hanf auch. Hanf kann noch immer  nähren, behausen und heilen. Dem Boden hilft er, indem er ihn für die Fruchtfolge lockert. Den Bäumen hilft er, als dass Wälder als grüne Lunge  stehen bleiben können und nicht für die Papierherstellung gefällt werden müssen. Dank tiefer Wurzeln und seiner Selbstgenügsamkeit kann Nutzhanf auch das Grundwasser schützen.

Mit meinem Team möchte ich Dir Vitalität durch gesunde Lebensmittel und Naturkosmetik aus Hanf bringen. Welche Produkte lassen wir in unseren Körper und an unsere Haut? Ich bin für Naturprodukte.

 

Harkamal Singh Amar